Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/katjahh

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lektüre in Zeiten Abu Ghraibs

US-Soldaten dürfen auch weiter "Penthouse" und "Playboy" lesen. Das Verteidigungsministerium erlaubt den Soldaten weiterhin die Lektüre der Herrenmagazine. Eine Kommission habe den Inhalt der Hefte als "nicht eindeutig sexuell" eingestuft, hieß es in einer schriftlichen Mitteilung des Ministeriums. Deshalb sei gegen deren Verkauf auf US-Militärstützpunkten nichts einzuwenden.

Die Blätter verstießen nicht gegen ein Gesetz von 1996 über "Militärischen Anstand und Ehre". Auf dieses Gesetz hatten sich mehrere Vereine berufen, die in einer Brief-kampagne den Einfluss der Magazine auf US-Soldaten und deren Familien als schädlich bezeichnet hatten.

1.9.07 19:30


Klingt komisch, is aber so

Die Lebenserwartung in Deutschland ist erneut gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt mit-teilte, beträgt die durchschnittliche Lebenser-wartung bei Geburt nach der aktuellen Sterbe-tafel 2005/06 für neugeborene Jungen 76,6 Jahre und für neugeborene Mädchen 82,1 Jahre. Nach  der vorherigen Sterbetafel 2003/05 waren es 76,2 bzw. 81,8 Jahre.

Auch für ältere Menschen ist die Lebenserwar-tung weiter angestiegen. Nach der neuen Ster-betafel haben 60-jährige Männer noch 20,6 Jahre, Frauen können noch auf 24,5 weitere Jahre hoffen (gegenüber 20,3 bzw. 24,3 Jahre). 

27.8.07 11:38


Die Probleme möcht ich haben

Eine Stadt in den USA plant ein Verbot so genannter Baggypants, die weit unter der Gürtellinie sitzen und den Blick auf die Unter-wäsche freigeben. "Manche Menschen nennen das eine Modeerscheiung oder ein Mode-statement, aber es ist einfach unanständig", sagte der Sprecher des Stadtrates von Atlanta/Georgia.

Mehrer Wähler, besonders Lehrer, hätten den Stadtrat zum Handeln aufgefordert. Die Rege-lung soll in das Gesetz über die öffentliche Moral eingefügt werden.

In der entsprechenden Gesetzesvorlage heißt es: "Die Modeerscheinung tiefsitzende bezie-hungsweise herabhängende Hosen zu tragen, die die Unterwäsche offenbaren, stellt eine deutliche Besorgnis für Gemeinden, Städte und Staaten im ganzen Land dar." Aus diesem Grund solle das "unanständige Zeigen von Unter-wäsche" gesetzlich verboten werden.

25.8.07 01:43


Böses Bollywood

Dem indischen Bollywood-Star Salman Khan droht wegen Wilderei eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren. Der 41-Jährige soll 1998 bei einem Filmdreh in Rajasthan im Westen Indiens min-destens eine geschützte Gazelle geschossen haben. Ein Gericht in Jodhpur lehnte die Beru-fung die Schauspielers ab und stellte einen Haftbefehl aus.

Khan ist im indischen Film als Bösewicht be-kannt geworden. Erst am Donnerstag war der Bollywood-Schauspieler Sanjay Dutt gegen Kaution vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen worden. Er war wegen illegalen Waffenbesitzes zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. 

25.8.07 00:11


Yammi - Schlangi

Ein Maurer hat in Nordirland während eines hef-tigen Streits mit seiner Freundin deren Schlange entzwei gebissen. Ein Gericht in Belfast warf dem 33-Jährigen vor, im Laufe einer Auseinan-dersetzung Anfang August gegen seine Partnerin tätlich geworden zu sein und dabei außerdem den Königspython der Frau zu Tode gebissen zu haben.

"Deine Schlange hat gut geschmeckt", soll er danach gesagt haben.

24.8.07 20:17


When a man loves a... dog

Wenn der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck mit Ende seines Sommerurlaubs an der Mosel sein angestammtes Hotel verlässt, macht der damit "Balou" todtraurig. Der acht-jährige Bearded Collie rühre jedes Mal aus Trauer über die Abreise des SPD-Politikers zwei Wochen lang kein Futter an, sagte die Besitzerin des Hundes.

Während seines Urlaubs übernehme Beck die komplette Pflege des Hundes, so die Besitzerin weiter. "Balou zieht dann mit seinem Körb-chen in das Hotelzimmer des Ministerpräsiden-ten ein und weicht ihm kaum von der Seite". "Balou" gehorche Beck aufs Wort. 

23.8.07 20:14


Klug aber kurios

Ein neunjähriger Junge wird ab September an einer  Uni-versität in Hongkong Mathematik studieren. Nach ex-zellenten Prüfungsergebnissen ließ die Hongkonger Baptisten-Uni March Boedihardjo zum Studium zu. Das Wunderkind absolvierte Tests, die für 18-Jährige vor-gesehen sind.

Als March sich Journalisten zeigte, reagierte er auf das Blitzlichtgewitter der Fotografen mit Gähnen. In seiner Freizeit liest das kleine Mathegenie oder spielt mit Freun-den Schach oder Monopoly. "Wir können Spiele zusam-men spielen, aber auf akademischer Ebene können wir nicht kommunizieren", sagte March. 

23.8.07 20:07





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung